kein fantastisches Konzert

Das Konzert am 10.06.2020 in Hamburg der fantastischen Vier ist ersatzlos gestrichen. Alle anderen Konzerttermine werden nach 2021 verschoben.


Lieber Ticketkäufer,

wir freuen uns Dir mitteilen zu können, dass die Ersatztermine für die „30 Jahre Live“ Tour der Fantastischen Vier nun feststehen.

Die neuen Termine in Hamburg sind: 
08.06.2021 (verlegt vom 11.06.2020) in der Barclaycard Arena

09.06.2021 (verlegt vom 12.06.2020) in der Barclaycard Arena

Aus organisatorischen Gründen wird die Band leider nur zwei der drei Shows spielen können. Die Zusatzshow vom 10.06.2020 muss somit leider abgesagt werden. Die Originaltickets für den 10.06.2020 verlieren damit ihre Gültigkeit.
Durch die Absage steht es dir zu, dein Ticket für den 10.06.2020 gegen Rückerstattung des Kaufpreises in Form eines Gutscheins zurückzugeben.

Die Rückgabe erfolgt einfach und unbürokratisch folgendermaßen:
– Schicke uns als Antwort auf diese E-Mail ein Foto der zerrissenen Tickets, achte dabei darauf, dass auch der Barcode zerrissen ist.
– Nach positiver Prüfung erhältst du einen Link zum Gutscheinformular von uns


Frech, mir nun eine „unbürokratische“ Umwandlung der gezahlten Ticketgebühren in einen Gutschein anzubieten. Zerreißen solle ich die Tickets und das Foto per E-Mail an das ALDI-Ticket-Team schicken.
Gesagt getan. Zerreißen geht schnell. Aber als Gutschein? Nicht mit mir!

Ich nehme an, das Geld einzubehalten und in einen Gutschein umzuwandelt, das feiert man dort als kundenfreundlichen Schachzug.

So kann ich dann später zu einem Konzert der Wildecker Herzbuben, Helene Fischer oder ähnlich gehen… öhm, NEIN. Die Gültigkeitsdauer des Gutscheins kann der Anbieter ALDI Tickets dann ja auch noch festlegen, nehme ich an. Vielleicht zwei Jahr gültig, oder so?

Nein, auf den Kuhhandel lasse ich mich nicht ein. Sowohl ALDI als auch die fantastischen Vier gehören gewiss nicht zu der Art Notleidende, bei denen ich mein Geld aus Mitleid parken (oder versenken) müsste. Die ganze Welt hat mit Corona zu kämpfen. Und da gibt’s Bedürftigere, die ich lieber unterstütze.

Daher hier mein Schreiben zurück:


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihr Unternehmen hat das Konzert abgesagt und kann die eingekaufte Leistung nicht erbringen. Weiterhin können Sie keinen Ersatztermin für das Konzert meiner Wahl anbieten, von dem ich gegebenfalls Gebrauch gemacht hätte. Die einseitige Änderung des ursprünglichen Vertrags ist für mich nicht hinnehmbar und übervorteilt mich.
Ich erkläre daher hiermit den Rücktritt vom Vertrag und fordere Sie auf, mir den gezahlten Kaufpreis von 179,80 € Euro zu erstatten und diesen auf mein Konto XYZ bei der Bank meiner Wahl zu überweisen. Die Rückzahlung erwarte ich bis zum 02.06.2020. Gerne übersende ich Ihnen die zerrissenen Konzertkarten, wenn Sie mir einen frankierten Rückumschlag zur Verfügung stellen.
Anbei das Foto der entwerteten Konzertkarten.

UPDATE:

Das Geld wurde mir mittlerweile gutgeschrieben. Fall gelöst.

5 Antworten auf „kein fantastisches Konzert“

  1. Ich habe ebenfalls einen entsprechendes Schreiben zur Rückgabe der Karten abgesendet. Leider bisher ohne Antwort. An welche Adresse hast Du Dein Schreiben gesendet ?

    Merci Chris

    1. Hallo !
      Ich bekam auch gleich einen Gutschein für unsere vier Karten. Das Zusatzkonzert in Frankfurt, welches wir buchten, wurde ersatzlos gestrichen. Auf ein Konzert in einer anderen Stadt möchten wir nicht gehen. Auch ich habe mit diesem Schreiben das Geld unserer vier Karten zurückgefordert und bis heute (nach zwei Monaten!) noch nichts gehört. Macht gerade jemand noch ähnliche Erfahrung? Oder hat eventuell jemand einen Tipp?
      Danke Claudi

      1. Ich kann nur empfehlen, dran zu bleiben! Sollte die Kommunikation per E-Mail nicht fruchten, dann an eine ladungsfähige Anschrift der Verantwortlichen schreiben, am besten per Einschreiben (siehe Impressum). Dort die Forderung wiederholen mit realistischer Fristsetzung zum Handeln. Wenn dann immernoch nichts geschieht, könnte man ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten, das sie zur Reaktion zwingt und den eigenen Willen zur Durchsetzung nochmal unterstreicht. Oder gleich einen Anwalt mit der Eintreibung der Forderung beauftragen (Anwaltskammer fragen). Die Gegenseite müsste die Kosten mit hoher Wahrscheinlichkeit tragen, da die vereinbarte Leistung (das Konzert) ja nicht erbracht wird. Und die Leistung mal „kurz eben“ zu seinen eigenen Gusten (ein anderes Konzert) abändern ist auch nicht ok.
        Die Taktik zum „Nichthandeln“ zahlt sich für viele Firmen ja leider aus. Der Kunde ist träge oder verunsichert und lässt seine Forderung oft fallen. Bei Tausenden von Tickets lohnt es sich einfach die Kunden erstmal zappeln zu lassen, nicht zu reagieren – und später ein paar Verfahren bei den Hartnäckigen zu bezahlen. Dem Gegenüber steht ein gigantischer Reingewinn, denn das Konzert wird ja gar nicht mehr stattfinden und somit sind gar keine Ausgaben mehr zu tätigen.
        Das sind meine Mutmaßungen und müssen nicht der Realität entsprechen. Auch biete ich keine Rechtsberatung an. Ich gehe selbst jedoch wie oben beschrieben vor (auch in ähnlichen Fällen).
        Denn meine Motivation ist immer: Die haben die Rechnung ohne mich gemacht! Und wer mich durch den Kakao ziehen will, der wird danach immer mehr Geld los sein, als wenn er gleich auf mich gehört hätte.

  2. Hallo! Ich habe nun schon mehrere Mails geschrieben sowie mit einem Mitarbeiter an der Hotline telefoniert, aber meinen Gutschein bzw. das Geld nicht erhalten. Hat noch jemand das Problem? Mein Bruder hat seine Karte nämlich ebenfalls noch nicht erstattet bekommen. Das ist echt ein Unding! Wir hätten uns ja Karten für das Konzert im kommenden jähr gekauft, aber halt nur mit Gutschein. Solange, wie das nun dauert, gibt es wahrscheinlich keine karten mehr. Echt unmöglich diese Abwicklung!

    Der Herr an der Hotline, die in der Mail ja drin stand, sagte, die Mails würden gar nicht bei ihnen ankommen. Die gingen an eine ganz andere Stelle und da könne er nicht machen. Was sind das denn für interne Abläufe? Wenn er die Hotline ist, muss er sich doch kümmern! Einer schiebt hier dem nächsten die Schwarze Karte zu und der Kunde sieht alt aus. Ich werde nun versuchen über meinen Rechtsschutz eine Rückzahlung zu erwirken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.